…Variante 1

Im Stehen üben wir erst einmal das sanfte Gewichtverlagern. Wir machen mit rechts einen kleinen Schritt nach vorne, beugen ein wenig die Knie und verlagern das Gewicht abwechselnd auf das rechte und dann auf das linke Bein. Wichtig dabei ist, dass beide Füße immer auf dem Boden stehen, also bitte nicht die Ferse und nicht die Zehen anheben. Beide Knie bleiben dabei immer ein wenig gebeugt und es sollte versucht werden, die Schultern immer auf einer Höhe zu halten; auch soll der Rücken gerade bleiben.
Jetzt nehmen wir die Arme dazu. Wir verlagern das das Gewicht auf rechts und halten zunächst die Arme etwa in Brusthöhe vor den Körper. Dann wird das Gewicht auf links verlagert, die Arme sinken langsam nach unten und bevor die Arme im unteren „toten“ Punkt angekommen sind, wird das Gewicht wieder auf rechts verlagert und erst dann folgen die Arme mit sanftem Schwung –  so wie es vorher im Sitzen geübt wurde –  und mit einer runden Bewegung bis etwa in Schulterhöhe nach oben und die Fäuste werden zusammen geführt.
Nach einigen Durchgängen wird die Beinstellung gewechselt und der linke Fuß steht vorne.

Wie gesagt brauchen die weniger Fitten hier nicht nur zuzuschauen
Ist das rechte Bein vorne, halten sie sich mit der linken Hand an einem Stuhl fest und führen den rechten Arm mit sanftem Schwung und mit einer runden Bewegung bis etwa in Schulterhöhe nach oben.
Ist das linke Bein vorne, halten sie sich mit der rechten Hand an einem Stuhl fest und führen den linken Arm mit sanftem Schwung und mit einer runden Bewegung bis etwa in Schulterhöhe nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.