Übung 1

So, wir fangen mal mit einer kleinen Übung an und am besten geht es, wenn erst mit einer Hand geübt wird. Beginnen wir also mit rechts.

   

Man hält die Faust etwa in Schulterhöhe so, dass ein Gegenüber diese wie abgebildet sieht. Zuerst wird der Daumen abgespreizt (linkes Bild), dann wieder „eingeklappt“ und gleichzeitig der kleine Finger aufgestellt (rechtes Bild). Beide „Stellungen“ werden so lange ausprobiert, bis sich ein einigermaßen flüssiger Ablauf entwickelt.

Jetzt nimmt man die linke Hand und übt mit dieser das Gleiche.

   

Wenn es auch mit links funktioniert, werden beide Hände hochgehalten und man übt zunächst die beiden Daumen gleichzeitig abzuspreizen, beide wieder einzuklappen und unmittelbar die kleinen Finger zu strecken.

   
   

In der Regel gibt es bis hier selten Schwierigkeiten, aber dann geht es los, wenn der rechte Daumen zusammen mit dem linken kleinen Finger „gezeigt“ werden soll, bzw. der linke Daumen zusammen mit dem rechten kleinen Finger, wie auf den nachfolgenden Bildern zu sehen ist.

Also viel Spaß beim Üben, denn der sollte auf keinen Fall zu kurz kommen.

   
   

Wenn Sie jetzt so richtig trendy sein wollen, dann zählen Sie rückwärts in Dreierschritten beginnend bei 37, oder von 51 in Viererschritten, natürlich auch rückwärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.